8 Medaillen für Österreich bei World Games

news
3 x Gold, 2 x Silber und 3 x Bronze - so sieht die stolze Medaillenbilanz des Team Austria bei den World Games in Breslau aus.

8 Medaillen und zahlreiche Top-Platzierungen errangen Österreichs Athletinnen und Athleten bei den am Sonntag zu Ende gegangenen X. World Games in Breslau. Erst einmal durfte Rotweißrot beim Multisportevent für nichtolympische Sportarten und Bewerbe über mehr Podestplätze jubeln - 1989 in Karlsruhe mit 10 x Edelmetall. Gleich 3 Medaillen glänzen in Gold, 2 in Silber und 3 in Bronze.

Anna Berger ruderte am Ergometer sensationell zum World Games-Titel. Die Jiu-Jitsu-Duos waren für ihre Gegner unantastbar, gewannen alle Fights: Für die Becirovic-Twins Mirnesa und Mineta, ihres Zeichens fünffache Weltmeisterinnen, war es bereits die zweite Goldmedaille nach Cali vor vier Jahren. Nikolaus Bichler und Sebastian Vosta setzten ihrer Karriere die Krone auf. Sie werden nach der WM im Herbst dem Spitzensport den Rücken kehren.

Karate-Weltmeisterin Alisa Buchinger kämpfte sich ins Finale und gewann ebenso Silber wie Indoor Ruderer Florian Berg.

Österreichs junge Faustball-Nationalmannschaft jubelte über die Bronzemedaille, musste sich in Breslau nur den Titelgewinnern aus der Schweiz geschlagen geben. Für eine große Überraschung sorgte das Boccia-Team: Günther Baur und Philipp Wolfgang bewiesen im Spiel um Bronze enorme Nervenstärke und bezwangen Favorit Brasilien.

Mit Bronze komplettierte die Weltcup-Gesamtsiegerin Magdalena Lobnig den Medaillensatz im Indoor-Rudern. Die Medaillengewinner sind allerdings nur die Speerspitze eines starken rotweißroten World Games-Aufgebots, was zahlreiche weitere Top-Platzierungen belegen. Alle Ergebnisse des in Breslau erstmals von der Österreichischen Bundes-Sportorganisation betreuten Team Austria!

"Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der österreichischen Delegation für ihren beeindruckenden Einsatz: Sie haben das Team Austria bei den World Games in Breslau großartig vertreten! Besonders erfreulich ist natürlich die Medaillenbilanz! Dass mein bei der Verabschiedung durch den Bundespräsidenten geäußerten Wunsch 'alles außer einer Null ist gut' dermaßen übererfüllt wurde, ist einfach toll! Mit gleich achtmal Edelmetall hat unser Team die zweitmeisten Medaillen der rotweißroten World-Games-Geschichte erzielt", freute sich BSO-Präsident Rudolf Hundstorfer.

Aria Siami, Chef de Mission: „Zehn ereignisreiche Tage liegen hinter uns, wir haben grandiose Erfolge gefeiert. Jede Athletin und jeder Athlet wie auch Betreuerin und Betreuer dieses großartigen Teams, das ich als Chef de Mission in die X. World Games führen durfte, hat sein Bestes gegeben und darf zurecht stolz auf sich sein. Im Spitzensport entscheiden oft nur wenige Parameter über Sieg oder Niederlage, Edelmetall oder einen knapp verpassten Podiumsplatz. Ich möchte mich bei allen Team-Mitgliedern herzlichst für die tollen Leistungen und Erfolge, den Enthusiasmus und unglaublichen Team-Spirit, den sie versprüht haben, bedanken. Es war mir eine Ehre!"

Am Sonntagabend sind die X. World Games feierlich zu Ende gegangen, aber der Countdown für Birmingham (USA) läuft bereits!

Mehr >>