"Hunderttausende Menschen im Wiener Prater bewegen"

news
Noch 11 Tage bis zu Österreichs größtem Open-Air-Sportfestival. Am Samstag, 23. September 2017, findet im Wiener Prater der 17. Tag des Sports statt. „Der Prater ist das sportliche Zentrum Wiens, hier können wir hunderttausende Menschen in Bewegung bringen. Im Fokus steht das Miteinander“, sagt Sportminister Hans Peter Doskozil am Dienstag bei der auf ORF Sport plus live übertragenen Pressekonferenz aus dem Union Trendsportzentrum Prater.

Mit dabei beim hochkarätig besetzten Tag des Sports-Medientermin waren Rudolf Hundstorfer, Präsident der Bundes-Sportorganisation (BSO), Lisa Makas, Stürmerin im österreichischen Frauen-Fußballnationalteam, das bei der EM Platz 3 belegt hatte, und die Beachvolleyball-Vize-Weltmeister Clemens Doppler und Alexander Horst.

Mehr als 1.800 Kids beim 1. Tag des Schulsports im Wiener Prater
Ein Schwerpunkt des Events, das nach 15 Jahren am Heldenplatz im Vorjahr im Wiener Prater sein erfolgreiches Debüt mit mehr als 350.000 Besuchern feierte, ist in diesem Jahr der Schulsport. „Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler an 365 Tagen im Jahr bewegen. Daher ist uns das Ausrollen des erfolgreichen Pilotprojekts der ,Täglichen Bewegungs- und Sporteinheit‘ vom Burgenland aus in alle Bundesländer ein besonderes Anliegen. Der erste Tag des Schulsports soll eine Initialzündung sein.“

Eine erfolgreiche noch dazu:Für Freitag, 22. September 2017, haben sich bereits 50 Schulen, 85 Klassen und mehr als 1.800 Schülerinnen und Schüler im Alter von 6 bis 15 Jahren angemeldet. Auf vier Sportanlagen im Wiener Prater (ASVÖ HC Wien, ASKÖ Sportzentrum Ballpark Spenadlwiese, Union Trendsportzentrum Prater, Wiener Leichtathletikverband) wird ein abwechslungsreicher Stationenbetrieb mit Sport- und Bewegungsangeboten stattfinden. Sportstars aus Sommer und Winter werden bei einigen Stationen assistieren und natürlich Selfie- und Autogrammwünsche erfüllen.

Startschuss für die 3. Europäische Woche des Sports
Ein weiterer Schwerpunkt am Tag des Sports ist Europa. „Am Tag des Sports fällt der Startschuss zur dritten ,Europäischen Woche des Sports‘. Ganz Europa soll sportlicher werden und dafür unterstützen wir mit #BeActive unsere kompetenten Partner die mit ihren Veranstaltungen 50 Tage Bewegung, Bewegt im Park, Workplace on Tour und dem Tag des Schulsports für ein volles und sehr bewegtes Programm sorgen. Je mehr sich eine Gesellschaft bewegt, desto besser wird es um ihre Gesundheit bestellt sein“, sagt BSO-Präsident Rudolf Hundstorfer und fügt hinzu: „Spitze braucht Breite und die Breite braucht die Vorbilder, das ist der Kreislauf. Deshalb ist der Tag des Sports, den wir gemeinsam mit dem Sportministerium so erfolgreich veranstalten dürfen, so wichtig, weil dort genau das passiert.“

Die nach einem Kreuzbandriss rekonvaleszente Teamstürmerin Lisa Makas beschreibt das aus Sicht einer Spitzensportlerin so: „Für mich ist das Schönste, wenn Leute auf mich zukommen und mir erzählen: Meine Tochter hat euch bei der EM gesehen und jetzt spielt sie Fußball. Das macht mich besonders stolz und hilft mir persönlich auch auf meinem sportlichen Weg zurück.“

Die Beachvolleyball-Vize-Weltmeister Clemens Doppler und Alex Horst wollen den Tag des Sports ebenfalls als Bühne nützen: „Der Tag des Sports ist die perfekte Gelegenheit, den Hype zu nützen. Seit der WM in Wien gibt es wieder einen deutlichen Anstieg an Kindern, die zu Vereinen gehen, um Beachvolleyball und Volleyball zu spielen. Kinder brauchen Vorbilder - das ist unsere Aufgabe.“

Größter Sportplatz Europas
Der Wiener Prater und seine Sportstätten bieten am Tag des Sports den 122 Sportverbänden und mehr als 400 erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler die große Bühne. Das Sportministerium macht gemeinsam mit der Bundes-Sportorganisation (BSO), dem Union Trendsportzentrum Prater, dem ASKÖ Sportzentrum Ballpark Spenadlwiese, dem Vienna Cricket and Football Club und der Anlage des Wiener Leichtathletikverbands den Wiener Prater auch 2017 zum größten Sportplatz Europas.

Die Zeltstadt wird wie im Vorjahr zwischen Prater Hauptallee und dem Ernst-Happel-Stadion aufgebaut werden. Zwischen U-Bahnstation und Stadion wird es einen Sport-Mega-Sale für Schnäppchenjäger geben, mit Sportartikeln, die bis weit über 50 Prozent reduziert sind. Das kulinarische Angebot decken gesunde Angebote wie der San Luca-Fruit-Truck und andere Food-Stationen rund um das Gelände ab.

Sport-Stars und Christina Stürmer
Auf mehr als 150 „Mach mit“-Stationen – vom spektakulärem Flying Fox bis zur Ruder-Challenge –gibt es die Gelegenheit für Jung und Alt sich selber auszuprobieren. Ein interaktives Gewinnspiel mittels Web-App bietet wertvolle Preise. Dazu gibt es zahlreiche Gelegenheiten für Autogramme und Selfies mit Anna Gasser, Stefan Kraft und Co., die auf der Hauptbühne für ihre sportlichen Erfolge geehrt werden. Zum Abschluss eines bewegten Tages gibt es ein Konzert von Christina Stürmer und Band in der Zeltstadt neben dem Ernst-Happel-Stadion.
Mehr >>