Körper spielt nicht mit: Zaiser zieht Schlussstrich

news
Schwimmerin Lisa Zaiser beendet aufgrund körperlicher Probleme mit nur 23 Jahren ihre Karriere.

Mit nur 23 Jahren ist Schluss – Schwimmerin Lisa Zaiser beendet ihre Karriere.

„Wenn unzählige Therapien, Stunden bei diversen Ärzten, spezielle Trainingseinheiten und ein Reha Aufenthalt nicht mehr helfen, dann ist es Zeit einen Schlussstrich zu ziehen“, verkündet die Kärnterin am Donnerstag ihren Rücktritt.

Zaiser laborierte seit Längerem an Problemen im Lendenwirbelbereich und ist daher im Jänner aus einem Trainingscamp ausgestiegen. Nach einem folgenden Rehaaufenthalt und Gesprächen mit Ärzten fasste die 72-fache österreichische Staatsmeisterin den Entschluss, die Laufbahn zu beenden.

„Schmerzfrei zu sein und mich wieder normal im Alltag bewegen zu können war oberste Priorität. Leider fehlt dann noch ein großer Schritt um wieder ohne Einschränkungen Leistungssport betreiben zu können. Das tägliche Training, die unzähligen Stunden im Wasser und in der Kraftkammer, die vielen Wettkämpfe quer über den Globus, etc. verlangen dem Körper alles ab“, so die zweifache Olympia-Teilnehmerin.

„Das Herz sagt weiterschwimmen, der Verstand leider aufhören.“

Ihren größten Karriere-Erfolg feierte Zaiser 2014 bei der EM in Berlin, als sie sensationell Bronze holte. Wir hoffen, Lisa Zaiser am Tag des Sports 2018 gebührend verabschieden zu können.


Folge uns auf Instagram>>>

Mehr >>