Thiem: „Ich werde wiederkommen!“

Thiem: "Ich werde wiederkommen!"

„Gegen Rafael Nadal auf diesem Belag in Paris im Finale zu spielen, ist im Sport die ultimative Herausforderung“, hatte Dominic Thiem vor dem Finalduell in Roland Garros mit Rafael Nadal gemeint. Und er sollte Recht behalten. Der Niederösterreicher verlor sein 2. Finalspiel gegen den Spanier, unterlag nach 3 Stunden Kampf und einer absoluten Weltklasse-Leistung mit 3:6, 7:5, 1:6, 1:6.

Für Rafael Nadal war es der 12. (!) Titelgewinn in Paris im 12. Endspiel – ein Rekord für die Ewigkeit. „Es ist unglaublich, mir fehlen die Worte, es ist ein Traum, hier so oft gewinnen zu können“, strahlte Nadal. „Gratulation aber auch an Dominic – es tut mir leid für dich, du hättest dir einen Sieg auch verdient. Du hast wirklich großartig gespielt. Mach‘ so weiter!“

„Das beste Sandplatz-Tennis, das ich je gesehen hatte“, schwärmte Tennis-Legende Boris Becker als Kommentator nach den ersten beiden Sätzen. Dominic Thiem verlangte Rafael Nadal alles ab, spielte unglaubliche Winner und wehrte sich nach allen Regeln der Kunst.

Am Ende fehlte ihm aber nach dem (zweitägigen) Marathonduell im Semifinale gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic die Kraft für eine Überraschung. Der 24-Jährige bekam bei der Siegerehrung vom französischen Publikum Standing Ovations für seine Leistung.

Dominic Thiem: „Es war wieder großartig, hier zu spielen. Ich liebe dieses Turnier, ich habe wirklich alles gegeben. Ich bin sehr traurig, muss aber sagen: Rafa, well done. Hier 12 Mal den Titel zu holen, ist einfach unglaublich! Ich werde wiederkommen und es wieder versuchen.“